Kostenloser Versand in die ganze Welt für alle Artikel

Eine kurze Anleitung zu Schmuckstilen

Jeder Mann wählt Schmuck auf seine Weise. Die meisten Menschen achten auf zwei Faktoren: Kosten und Aussehen. Und erst danach werden andere Faktoren berücksichtigt: die Art des Edelmetalls, die Art eines Edelsteins, die Art des Schmucks usw. Apropos, wie viele Schmuckstile kennen Sie? Wenn Sie mehr erfahren möchten, ist dieser Artikel genau das Richtige für Sie.

Klassischer Stil

Die Besonderheiten dieses Stils sind elegante, raffinierte, strenge und nicht übermäßig komplizierte Formen. Die häufigste Form eines solchen Schmucks ist ein Kreis oder ein Rechteck. Der Hauptvorteil dieses Stils ist, dass er nicht der Mode unterliegt. Ihre Stücke bleiben jederzeit und an jedem Ort relevant, mit einem Arbeitsanzug oder einem Smoking.

Vorhut

Avantgarde impliziert ungewöhnliche Ornamente, die die Ablehnung aller traditionellen Formen manifestieren. Schmuck, der in diesem Stil hergestellt wird, folgt nur einer Regel - dem Talent und dem Geschmack eines Juweliers. Normalerweise sind solche Ornamente schockierend, exzentrisch, ungewöhnlich, mutig und eingängig. Avantgardistische Stücke können ungewöhnliche Materialien kombinieren: Edelsteine ​​können mit Edelsteinen koexistieren, und Platin kann an Leder angrenzen. Es gibt auch keine Regeln für die Verwendung von Proportionen und Formen.

Zoologischer Stil

Solche Dekorationen zeigen die Figuren von Tieren, Vögeln, Fischen, also allen Kreaturen der Flora und Fauna.

Ethnischer Stil

Es wird auch oft als Folklorestil bezeichnet. Solche Verzierungen interpretieren die Motive und die Kultur bestimmter Nationalitäten: Indien, Spanien, Japan, China, Russland usw. Ein typischer Vertreter des ethnischen Stils ist beispielsweise keltischer Schmuck. Die andere Art von Schmuck, die dem ethnischen Stil zugeschrieben werden kann, sind exotische Ornamente, von denen die bekanntesten Schmuck im afrikanischen Stil sind. Solche Stücke werden normalerweise in lebendigen, anregenden und ansprechenden Farben hergestellt.

Gothic Style

Solche Schmuckstücke tragen rituelle Attribute, Kreuze, Wasserspeier, Rosen usw. In den Interlacing-Mustern können Sie Pentagramme, Runen, magische Zeichen oder Elemente des Mittelalters, beispielsweise Türme von Türmen, deutlich nachzeichnen. Schmuck im gotischen Stil zeichnet sich meist durch eine dunkle und düstere Farbpalette aus.

Jugendstil

Der Jugendstilschmuck zeichnet sich durch eine große Anzahl glatter Linien, länglicher Formen, Fließfähigkeit, Asymmetrie und Verfeinerung aus. Die Hauptthemen des Schmucks dieses Stils sind Blumenmotive, elegante Kompositionen und mystische Farben der Dinge. Der Wert von Edelsteinen und Metallen ist hier nicht wichtig; Die Bedeutung, die sie tragen, ist das einzige, was zählt.

Moderne Stile

Der Art-Deco-Stil kombiniert Luxus und Einfachheit, die Klarheit der Linien und den hellen Glanz von Edelsteinen. Der Hi-Tech-Stil zeichnet sich durch minimalistische Formen und Edelmetalle aus. Im Allgemeinen wird auf die Qualität der Metallverarbeitung geachtet, jedoch werden Edelsteine ​​im Schmuck dieses Stils selten gefunden. Der Konstruktivismus unterliegt einer Idee: Die Form muss den Namen eines Objekts und seinen Zweck widerspiegeln. Verwandelnder Schmuck und multifunktionale Stücke sind für diesen Stil ziemlich verbreitet.

Ältere Artikel
Neuere Artikel
Schließen (esc)

Suche

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.
Jetzt Einkaufen